Klasse A1

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von bis zu 125 cm3, einer Motorleistung von nicht mehr als 11 kW, bei denen das Verhältnis der Leistung zum Gewicht 0,1 kW/kg nicht übersteigt, dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von bis zu 15 kW.

Das Mindestalter beträgt 16 Jahre.

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Personalausweis oder Reisepass
Mindestumfang des Theorieunterichts Vorbesitzer einer anderen Klasse (AM)
ohne mit
Grundstoff 12 6
Klassenspezifischer Unterricht 4 4
Gesamt 14 10
(Doppelstunden zu je 90 Minuten)
Mindestumfang der Sonderfahrten  
Überlandfahrten* 5
Autobahnfahrten* 4
Nachtfahrten* 3
   
Gesamt 12

*Fahrstunden zu je 45 Minuten

Die Sonderfahrten können erst nach der Grundausbildung gefahren werden. Die Anzahl der Stunden in der Grundausbildung ist immer abhängig von dem Lernfortschritt des Fahrschülers.

Klasse A2

Krafträder (auch mit Beiwagen) a) einer Motorleistung von nicht mehr als 35 kW b) einem Verhältnis der Leistung zum Gewicht von nicht mehr als 0,2 kW/kg die nicht von einem Kraftrad mit einer Leistung von über 70 kW Motorleistung abgeleitet sind.

Das Mindestalter beträgt 18 Jahre.

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Personalausweis oder Reisepass

Mindestumfang des Theorieunterichts Vorbesitzer einer anderen Klasse (AM oder A1)
ohne mit
Grundstoff 12 6
Klassenspezifischer Unterricht 4 4
Gesamt 14 10
(Doppelstunden zu je 90 Minuten)
Mindestumfang der Sonderfahrten  
Überlandfahrten* 5 / 3 ( mit A1**)
Autobahnfahrten* 4 / 2 ( mit A1**)
Nachtfahrten* 3 / 1 ( mit A1**)
   
Gesamt 12 / 6 (mit A1**)

*Fahrstunden zu je 45 Minuten

** Kein Pflichtunterricht und keine Theorieprüfung bei Vorbesitzer der Klasse A1 von mindestens 2 Jahren

Die Sonderfahrten können erst nach der Grundausbildung gefahren werden. Die Anzahl der Stunden in der Grundausbildung ist immer abhängig von dem Lernfortschritt des Fahrschülers.

Klasse A

Krafträder (auch mit Beiwagen) mit einem Hubraum von mehr als 50 cm³ und einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW und dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 cm3 bei Verbrennungsmotoren oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h und mit einer Leistung von mehr als 15 kW.

-24 Jahre für Krafträder bei direktem Zugang,

-21 Jahre für dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr      als 15 kW 

oder

-20 Jahre für Krafträder bei einem Vorbesitz der Klasse A2 von mindestens zwei Jahren.

  • Biometrisches Passbild
  • Sehtest
  • Erste-Hilfe-Kurs
  • Personalausweis oder Reisepass

Mindestumfang des Theorieunterichts Vorbesitzer einer anderen Klasse (AM, A1 oder A2)
ohne mit
Grundstoff 12 6
Klassenspezifischer Unterricht 4 4
Gesamt 14 10
(Doppelstunden zu je 90 Minuten)
Mindestumfang der Sonderfahrten  
Überlandfahrten* 5 / 3 ( mit A1 oder A2**)
Autobahnfahrten* 4 / 2 ( mit A1 oder A2**)
Nachtfahrten* 3 / 1 ( mit A1 oder A2**)
   
Gesamt 12 / 6 (mit A1 oder A2**)

*Fahrstunden zu je 45 Minuten

** Kein Pflichtunterricht und keine Theorieprüfung bei Vorbesitzer der Klasse A2 von mindestens 2 Jahren

Die Sonderfahrten können erst nach der Grundausbildung gefahren werden. Die Anzahl der Stunden in der Grundausbildung ist immer abhängig von dem Lernfortschritt des Fahrschülers.